"Sonne macht schnell"

Erneut erfolgreiche Teilnahme von unseren Schülern beim Solarauto-Wettbewerb in Dortmund

Erneut nahmen Schüler von uns an dem jährlichen Wettbewerb für selbst gebaute Solarautos teil.

Dieses Mal haben sich sogar drei Teams mit jeweils einem eigenen Auto angemeldet. Während Paul Nowatius (Klasse 5b) mit seinem selbst gebauten Solarauto zum ersten Mal teilgenommen hat, ist das Team um Arne & Ole Detharding (5c und 6a) sowie Luke Dörlemann (6a) zum zweiten Mal dabei.

Als erfahrenstes Team mit der vierten Teilnahme sind Len Dörlemann (8b) mit Henrik Recker und Julius Hegge ins Rennen gegangen.

Bei dem Wettbewerb geht es darum, mit einer begrenzten Anzahl von Solarzellen ein möglichst schnelles Auto zu bauen, welches auf einer ebenen Bahn 20 Meter (bzw. 40 Meter bei der älteren Altersklasse) zurücklegt. Die Regeln sind ganz einfach: Das schnellste Auto gewinnt und gefahren wird im KO-System (www.sonne-macht-schnell.de). Im regionalem Wettbewerb in Dortmund haben dieses Jahr etwa 120 Schüler aus ganz NRW teilgenommen, das war ein Teilnahmerekord.

In der Altersgruppe A hat Paul den sehr erfolgreichen zweiten Platz errungen, obwohl er erst sein erstes Rennen bestritten hat. Arne, Ole und Luke hatten in der gleichen Altersklasse das schnellste Auto und haben sich so für die Deutsche Meisterschaft im September in Bremen qualifiziert (www.solarmobil-deutschland.de). Len hat mit seinem Team in der höheren Altersklasse B ebenfalls den zweiten Platz belegt. Auf Grund der hohen Anzahl an Teilnehmer in der Klasse B hat sich Len mit dem zweitschnellsten Auto ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Es hat allen Beteiligten sehr viel Freude gemacht und es war sicherlich für alle eine tolle Aktion.


Wenn Autos mit Sonnenenergie fahren...

Freiherr-Schüler erzielen sehr gute Ergebnisse bei den Deutschen Meisterschaften der Solarautos

Am 23.9. hat in Wolfsburg im phaeno der Bundeswettbewerb der Solarautos stattgefunden. Für diesen Wettbewerb hatten sich die zwei Teams bestehend aus Luke Dörlemann und Ole Detharding (Altersklasse A) sowie Len Dörlemann, Henrik Recker und Julius Hegge (Altersklasse B) qualifiziert. Bei dem Wettbewerb geht es darum, mit einem selbst gebautem Solarauto eine Strecke von 2x10m bzw. 4x10m möglichst schnell zu fahren. Gefahren wurde nach dem KO-System. Es haben in Summe etwa 50 Teams aus ganz Deutschland teilgenommen.

Luke und Ole konnten in ihrer Altersklasse sehr erfolgreich den 4. Platz erreichen und haben das Treppchen nur denkbar knapp verpasst. Len mit seinem Team hatte ein wenig Pech. Sie hatten im ersten Rennen zwar die zweitschnellste Zeit von allen Autos gefahren, jedoch ist auf Grund der hohen Geschwindigkeit ein Defekt am Auto aufgetreten, der innerhalb der nur paar Minuten zur Verfügung stehenden Reparaturzeit nicht behoben werden konnte.

Trotzdem hat die Teilnahme allen viel Spaß gemacht, gemäß dem olympischen Motto "dabei sein ist alles". Zusätzlich wurden beide Teams ausgewählt und durften am Folgetag im phaeno dem Publikum nochmals Ihre Autos präsentieren.


Zweimal erster Platz beim Solarauto-Wettbewerb

Freiherr-Schüler qualifizieren sich für deutsche Meisterschaft

Bei dem Solarauto-Wettbewerb "Sonne macht schnell" an der Europaschule in Dortmund haben die beiden Teams aus der 5. und 7. Klasse vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in den Altersgruppen A und B sehr erfolgreich teilgenommen. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, ein mit Solarzellen angetriebenes Fahrzeug zu bauen, welches möglichst schnell eine 10 Meter lange Rennbahn hin und zurück fährt. Gefahren wird dabei auf Zeit.

Am Ende der Bahn muss das Auto händisch gewendet werden, oder aber der Fahrtwechsel wird durch eine mechanische Umschaltung durchgeführt. Ziel des Wettbewerbes ist es, durch eigene kreative Ideen ein Fahrzeug zu bauen, welches möglichst leicht, stabil und schnell ist.

Luke Dörlemann und Ole Detharding sind in der Altersklasse A angetreten. Obwohl sie erst zum ersten Mal dabei sind, konnten Sie mit Ihrem selbst gebauten Fahrzeug den ersten Platz erobern.

Die Teilnehmer Len Dörlemann, Henrik Recker und Julius Hegge (Henrik und Julius sind Mitschüler des Petrinums) sind in der älteren Altersklasse B angetreten und sind dabei schon "alte Hasen", da sie im bereits dritten Jahr dabei sind. Dieses Rennen war besonders knapp, da ein weiteres Fahrzeug die gleiche Rennzeit gefahren ist. Daraufhin musste erstmals ein Stechen durchgeführt werden, welches sie ganz knapp gewinnen konnten. Sie haben also ebenfalls den ersten Platz erreicht!

Durch die beiden Siege konnten sich die Teams für die Deutsche Meisterschaft der Solarautos qualifizieren. Diese findet im September in Wolfsburg statt. (Weitere Informationen: >>Flyer, >>Plakat) Wir drücken ganz fest die Daumen, herzlichen Glückwunsch dafür!


_______________

_______________

LERNBERATUNG

Ab sofort findet wieder eine offene LERNBERATUNG im Lerncoaching-Raum A200 statt. Alle Schülerinnen und Schüler, die eine konkrete Hilfestellung für das Erreichen schulischer Ziele wünschen, können jeden Dienstag in der 6. Std. und jeden Mittwoch in der 3. Std. kommen.

_______________

_______________

Charity-shoppen mit Schulengel.de

Unsere Schule ist ab sofort registriert unter: Förderverein Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Recklinghausen!

Eine genaue Anleitung, wie das Mitmachen geht, findet sich hier:

https://www.schulengel.de/sogehts

Charity-shoppen mit Schulengel.de

_______________