Archiv 2014

Hier finden Sie die archivierten Artikel aus dem Jahr 2014.


Nikolaus im Schuhkarton

Ho, ho, ho... der Nikolaus der Stadt Recklinghausen reiste von einer Schule zur anderen und kam am 8.12.14 zum FvS...

Er nahm zusammen mit Frau Bongers vom Sozialdienst Katholischer Frauen zahlreiche Päckchen entgegen, die unsere Schüler/innen vorbereitet hatten für Kinder der Grundschulen.

Vorlesewettbewerb 2014

Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit fand auch in diesem Jahr die Schulaus-scheidung des Vorlesewettbewerbs statt, der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgeschrie-ben wird.

Eine Aula voller Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 und 6 verfolgte die Lesevorträge von jeweils zwei Klassensiegern aus den drei sechsten Klassen, die einen eigenen Text ihrer Wahl vortrugen sowie einen Fremdtext lesen mussten, der in diesem Jahr dem bekannten Roman „Tintenherz“ von Cornelia Funke entstammte. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache. Die fünfköpfige Jury musste nicht lange überlegen, um Joana Johanns aus der 6c zur Siegerin der Veranstaltung zu erklären, die es verstand, die Zuhörer mit ihrem lebhaften Vortrag mitzureißen und zu begeistern. Die weiteren Plätze belegten Jasmin Omeirat (6b) und Theresa Chatterjee (6c). Ein besonderer Dank gilt Damir Elezi (Q1), der mit seinem Klavierspiel und einem selbstgestalteten Schüttelreim-Rap die Lesevorträge begleitete und von den Jüngeren begeistert gefeiert wurde.

Monika Klein Altstedde

Die Schule hat einen eigenen Kunst-Kalender!

Besonders gelungene Schüler-Arbeiten zieren den FvS-Kalender 2015

Pauline, Franka und Hannah präsentieren zusammen mit Frau Dr.Wagner-Westerhausen und Frau Waterfeld der Fotografin den neuen Kunstkalender.

(Link zur Ansicht: >>Kunstkalender.).

Richtig professionell sehen die ausgewählten Schüler-Arbeiten aus, die Frau Dr.Wagner-Westerhausen aus dem Kunstunterricht aller Jahrgangsstufen für den FvS-Kalender 2015 ausgewählt hat.

Er kann ab sofort im Sekretariat der Schule erworben werden. Der Ertrag geht an den Förderverein der Schule.

Präsentation des Betriebspraktikums Klasse 9

Informationen und Berichte für den nachfolgenden Jahrgang und die Eltern in der Aula

Unterricht von Schülern der Stufe 9 für Schüler der Stufe 8...

....ganz anders als sonst im Klassenraum!

Unsere neuen Sporthelfer sind bereits im Einsatz!

Der Ball rollt...

Die Fußball-AG der Stufen 5/6 wird geleitet von Esther und Franka und findet immer freitags in der 8./9.Stunde in der kleinen Sporthalle statt.

Wer spielt in welcher Mannschaft?

Nach dem Aufwärmen wird das "Dribbeln" trainiert und anschließend ein kleines Turnier "4 gegen 4" gespielt.

Offizielle Einweihung des Klettergerüsts

Damit wird das Projekt der Schulhofneugestaltung um einen weiteren, besonders freudig erwarteten Schritt ergänzt!

In Anwesenheit der zuständigen Vertreter der Stadt, Vertreterinnen der Elternpflegschaft, der Schulleitung  und einiger Lehrkräfte stürmten die Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe das neue Klettergerüst.

Da Kinder heute die Pausenzeiten nicht mehr zum Abschreiben von Hausaufgaben nutzen müssten, sondern freie Zeit hätten, sei eine bewegungsorientierte Pausengestaltung äußerst sinnvoll, so der Schuldezernent der Stadt Recklinghausen, Herrn Möllers. Ein überraschtes „Oh!“ ging durch die Reihen der Schülerinnen und Schüler angesichts der Kosten von 42.000,-Euro, die die Stadt für die Anschaffung und vor allem den sicheren Aufbau bereitgestellt hat.

Selbst wenn jeder Platz auf dem Gerüst besetzt sei, wäre laut TÜV die Traglast nicht überschritten.

Frau Waterfeld bedankte sich herzlich im Namen der Schule, von lautem Beifall begleitet. Alle Seiten wünschten den Schülerinnen und Schülern viel Freude mit dem neuen Klettergerüst.

Erstes Eltern-CAFÉ am Freiherr

... und der nächste Termin steht auch schon fest

Erstmalig fand am 24. September 2014 in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr das erste Eltern-CAFÉ statt. In der Schulmensa konnten Eltern der Schüler von Klasse 5 - 7 die frischen Waffeln und leckeren Kuchen genießen.

Die Initiatoren und die anwesenden Schulleiterinnen gesellten sich zu den Gästen. In lockerer Atmosphäre bei Kaffee und Getränken kamen alle schnell ins Gespräch. Es fanden sich zeitweilig bis zu 50 Besucher in der gemütlich hergerichteten Mensa ein. Die Kinder nutzten begeistert die bereitgestellten Spiele. Auf dem Schulhof spielten sie zudem Tischtennis und Basketball. Nachdem ersichtlich wurde, wie gut das Eltern-CAFÉ angenommen wurde, waren sich alle Beteiligten schnell einig eine Neuauflage zu starten. Auf die häufig gestellte Nachfrage der Eltern ist das nächste Treffen von den Eltern-CAFÉ für Mittwoch, den 28. Januar 2015, vorgesehen. Bei einer weiterhin guten Annahme soll es sich dann als feste Institution etablieren.

Nochmals herzlichen Dank an alle Helfer!

Michael JENDRNY (Schulpflegschaft)

Jugendfahrrad-Turnier am FvS

Die „Neuen“ der Jahrgangsstufe 5 trainieren für eine sichere Fahrt mit dem Fahrrad zur Schule

Da traditionell viele Schüler und Schülerinnen des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Recklinghausen mit dem Fahrrad zur Schule kommen, möchte die Schule im Rahmen der Verkehrserziehung dazu beitragen, dass diese Kinder „Mit Sicherheit ans Ziel“ gelangen.

Weitere Informationen und Fotos vom Fahrrad-Turnier 2014 finden sie hier...

Unter diesem Motto hält der ADAC für junge Radfahrer im Alter von 8 bis 15 Jahren mit dem Jugend-Fahrrad-Turnier ein praxisnahes Übungsprogramm bereit. Dieses Programm zur Verkehrssicherheit bot das  Freiherr-vom-Stein-Gymnasium  für alle „Neuen“ der Jahrgangsstufe 5 am Donnerstag, den 04.09.2014 an. Hierzu sollten möglichst alle Schüler und Schülerinnen mit ihrem Fahrrad zur Schule kommen, die gleich zu Beginn auf Verkehrs- und Betriebssicherheit überprüft wurden. Selbstverständlich durfte dabei auch der Fahrradhelm nicht fehlen.

Exkursion des Bio-LK zum Schwarzbach

In Gummistiefeln auf der Suche nach Ökofaktoren und Bachbewohnern

Der LK Biologie der Jahrgangsstufe Q1 hatte bei seiner traditionellen ersten Exkursion zum Schwarzbach in Bottrop in diesem Jahr besonderes Glück:

Ein wunderschöner Spätsommertag (am 4.9.2014), variantenreiches Stiefelwerk, eine gute Ausrüstung und motivierende Arbeitsaufträge trugen erheblich zum Gelingen der Fließgewässeruntersuchungen bei.

Die Ermittlung der physikalisch-chemischen Ökofaktoren erforderten Konzentration und Genauigkeit; Größe, Häufigkeit und Erscheinungsformen der verschiedenen Bachbewohner weckten ein besonderes Interesse bei allen Arbeitsgruppen und ermöglichten zudem eine sichere Bestimmung der Gewässergüte.

Lieberhausen 2014

Der erste gemeinsame Ausflug der neuen EF

‚Die Fahrt nach Lieberhausen war ein hilfreiches Erlebnis, welches den meisten Schülern, die erst seit der Einführungsphase das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium besuchen, geholfen hat, Kontakte zu knüpfen und ihren Platz in der Schulgemeinschaft zu finden. Dank dieser drei Tage gehören jetzt alle dazu! Die dort angebotenen Kurse lagen zeitlich so passend, dass man zwischen ihnen immer noch Zeit für seine Freizeitaktivitäten fand und sich den Tag dort gut einteilen konnte. Mit Hilfe der Auffrischung vieler wichtiger Arbeitsformen und Lernstrategien, die jetzt auf uns in der nächsten Zeit in der Sek. II zukommen werden und der positiven, lockeren Atmosphäre innerhalb sowie außerhalb der Kurse, war diese Fahrt nicht nur ein tolles Erlebnis, sondern eine sehr gute Vorbereitung auf unsere Zeit in der Oberstufe!' (Schüler der Stufe EF)

Studien- und Berufswahlbörse am Freiherr

Über 40 Aussteller zeigten wieder unterschiedliche Karrierewege auf

„Das kommt ganz gut“, titelte die Recklinghäuser Zeitung über unsere inzwischen 14. Studien- und Berufswahlbörse und bezog sich dabei auf ein Gespräch mit einem Schüler. Interviewt wurden aber nicht nur Schüler des Freiherr. Wie schon in den vorhergehenden Jahren konnten wir viele Gäste von anderen Gymnasien und Gesamtschulen aus dem Kreis Recklinghausen begrüßen.

Zeitversetzt besuchten etwa 1.000 Oberstufenschüler die Veranstaltung. Diese konnten ein breites Informationsangebot nutzen: Neben Behörden und Verbänden (z. B. Polizei, Finanzamt, VDI und Bundeswehr) standen Unternehmen (z.B. Hella, Infracor und Volksbank) sowie Fachhochschulen und Universitäten aus dem gesamten Bundesgebiet und den Niederlanden den Schülern an Informationsständen bereit. Ausgewählte Vorträge rundeten das Informationsangebot ab.

Wir wollen mit Veranstaltungen wie dieser den Schülern den Übergang ins Berufsleben erleichtern. Schließlich wird das Angebot an Unis und Fachhochschulen immer größer und komplexer. Ähnliches gilt für die Berufsausbildung, wo duale Ausbildungsformen immer wichtiger werden.

Auf der anderen Seite steht natürlich, dass sich die Schüler auch ihrer Fähigkeiten bewusst werden müssen. Hier bietet das Freiherr als erstes Gymnasium im Kreis Potentialanalysen bereits in der Klasse 8 an, um den Schülern zu helfen, ihre spezifischen Stärken und Begabungen zu erkennen. Aber auch die Planung der Oberstufenlaufbahn wird so erleichtert – und kann damit ein besseres Fundament für eine gelungene Studien- oder Berufswahl abgeben.

Förderpreis FvS zum ersten Mal vergeben

Felix Wende erhält den FvS-Förderpreis für sein außergewöhnliches Engagement

(v.li) Frau Foschi, Frau Abtmeier, Frau Fuchs, Felix Wende, Frau Bagusche

Der FvS – Förderpreis 2014,
gestiftet und finanziert vom Förderverein des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums wurde an Felix Wende aus der Q1 verliehen für sein außergewöhnliches Engagement als Schülersprecher, Organisator der“ Aktion Tagwerk“, Medienscout und Technikverantwortlicher der Theater-AG.
Vorschläge für den Förderpreis 2015 sollten bis spätestens 14 Tage vor dem Termin des nächsten Schulfestes beim Vorstand des Fördervereins mit kurzer schriftlicher Begründung eingereicht werden.

Kriterien für die Vergabe des Preises:
Mit dem FvS – Förderpreis können alle Mitglieder der Schulgemeinde, Kinder, Jugendliche und Erwachsene ausgezeichnet werden. Er geht an Menschen, die sich in herausragender Weise für die Schule engagiert haben. Das Engagement sollte eindeutig im Zusammenhang stehen mit dem Leitbild des FvS-Gymnasiums „Verantwortung für mich, für andere, für die Umwelt – Mut zur Beziehung“, dieses evtl. sogar über die Schule hinaus öffentlich machen. Es sollte zusätzlich zur eigentlichen Aufgabe ehrenamtlich und freiwillig erfolgen und primär den Schülerinnen und Schülern dienen. Es sollte längerfristig (über ein Schuljahr hinaus) stattfinden und möglichst nachhaltig wirken. Die Preisverleihung erfolgt am Ende eines Schuljahres, wenn möglich im Rahmen des traditionellen Schulfestes und nur dann, wenn würdige Preisträger gefunden wurden.

Die Japan-AG startet wieder!

Japanisch lernen am FvS

Die Japan-AG im deutsch-japanischen Kulturzentrum

Interesse geweckt? Dann komm doch zum ersten Treffen. Nähere Informationen zu den Terminen findest du in diesem Flyer (hier klicken).

Weitere Informationen über die Japan-AG sowie Fotos der bisherigen Aktionen gibt es auf der Seite der Japan-AG (hier klicken).

Am Freiherr gibt es auch in diesem Schuljahr wieder eine Japan-AG. Wer Spaß an etwas ganz Neuem hat und sich für fremde Sprachen und Kulturen interessiert, ist hier genau richtig. Im letzten Jahr hat die AG bereits „erste Schritte“ auf Japanisch gemacht und sich auch an die japanische Silbenschrift (Hiragana) heran gewagt.

Aber nicht nur die Sprache steht auf dem Programm, sondern auch die Kultur. So hat die AG sich bereits selbst an der Herstellung von Sushi versucht und es wurden einige Ausflüge nach Düsseldorf zum deutsch-japanischen Kulturzentrum unternommen

DELF am Freiherr

Wir gratulieren zum DELF A1 Zertifikat!

Constanze Lachmann, Estelle Gosch, Lina Wewering, Isabelle Reimann, Julian Kenzlers aus der jetzigen Stufe 9 (von links) und Adrian Kenzlers (nicht auf dem Foto) haben im vergangenen Schuljahr erfolgreich an der DELF A1 Prüfung teilgenommen.

Das ist eine Prüfung, die vom Institut Français abgenommen wird und gute Französischkenntnisse bescheinigt, wenn man sie besteht.

Auf dem Foto sieht man die stolzen „Franzosen“ mit ihren Urkunden. In diesem Schuljahr gibt es wieder zwei DELF Vorbereitungskurse in den Klassen 8 (A1) und 9 (A2). Einer wird von Frau Schütz geleitet (rechts auf dem Foto), der andere von Frau Krebs (nicht auf dem Foto).

Eine Exkursion zu Radio Vest

Der Rhetorik-Kurs schnuppert Radio-Luft

Die Klasse 9b in Berlin

Geschichte, Kultur und Shopping am Ende der Sek I

Das Fronleichnams-Wochenende nutzte die 9b am Ende ihrer Sek I-Zeit für einen Kurztrip nach Berlin. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wurden angesteuert: das Brandenburger Tor am Pariser Platz, der „Alex“, das Sony-Center und mehr. Eindrucksvoll für alle war der Besuch des ehemaligen Stasi-Gefängnisses in Hohenschönhausen. Daneben blieb natürlich auch Zeit zum Shoppen. Highlight war der (eher zufällige) Besuch der Parade des Christopher Street Day am Kurfürstendamm.

Kunst aus der Sprühdose

Schülerinnen und Schüler gestalten „Stencils“ für ihre Schule

Seit April haben sich die EF-Schülerinnen und -Schüler des Grundkurs Kunst mit dem britischen Streetart-Künstler Banksy auseinandergesetzt. Den Abschluss der Unterrichtsreihe bildete das Erstellen eigener Schablonengraffitis, sogenannter „Stencils“: Dabei wird das Motiv mithilfe von zuvor ausgeschnittenen Papierschablonen in mehreren Schichten direkt auf die Wand aufgesprüht. Die verschiedenen Motive, die seit dem 13.06.14 am und im C-Gebäude zu sehen sind, sollen zum Nachdenken anregen, indem sie mit Gegensätzlichkeiten und Stereotypen spielen.

 

Wer keine Gelegenheit hat, sich die Ergebnisse vor Ort anzusehen, bekommt hier einen Eindruck:

Im ersten Versuch direkt 3. Westfalenmeister

Glückwunsch an die Tennismannschaft des FvS

Trotz widriger Wetterumstände hat die Tennismannschaft des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums bei ihrem ersten Versuch bei den Landesteilmeisterschaften Westfalen direkt den dritten Platz belegt. Das FvS gratuliert dazu ganz herzlich!

Die Mannschaft ist sich aber jetzt schon sicher: "Da ist noch mehr drin."

Austauschfahrt nach Sonowiec 2014

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)

Mit einer Fahrt zur Partnerschule und zu Gasteltern in der Woiwodschaft Schlesien wurde vom 21. bis zum 28. Mai 2014 der Austausch der Jahrgänge 9 und EF mit Polen fortgesetzt. Zum Projektthema „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ boten die Austauschpartner ein reichhaltiges Programm: neben Exkursionen nach Krakau, zur Burgruine Ogrodzieniec im Jura, in die Błędów-Wüste (!) und ins oberschlesische Bergbaurevier beschäftigte sich die polnisch-deutsche Gruppe mit Fair Trade, einem Tauschbasar, Untersuchungen zu Einkaufsverhalten und Globalisierungsfolgen, einsprachigem Polnischunterricht, Seifenherstellung und dem Kochen von Speisen aus regionalen Produkten.

Ebenfalls nachhaltig, abbaubar und natürlich selbstgemacht: Conchita Wurst aus Pappmaché!

Eine Fotostrecke von der diesjährigen Austauschfahrt finden Sie hier…

Neue Lebenseindrücke und Freundschaften durch einen Schüleraustausch

Eindrücke vom Niederländisch-Austausch 2014

Durch Schüleraustausche in anderen Ländern lernen wir Schüler das Leben anderer Menschen kennen und erleben mit ihnen gemeinsam ihren Alltag. Dadurch erzielen wir völlig neue Lebenseindrücke und Erfahrungen. Doch hätten wir gedacht, dass sich daraus echte Freundschaften entwickeln?

Lesen Sie hier, welche Eindrücke die SchülerInnen dabei gesammelt haben...

Die Niederländisch-Kurse der EF des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums und des Marie-Currie Gymnasiums in Recklinghausen haben auch in diesem Jahr wieder einen Schüleraustausch mit dem Dalton Lyceum in Dordrecht organisiert, um die neuerlernte Sprache auch einmal in Natura zu erleben.

Geschwindigkeitsmessgerät am FvS

Damit der Schulweg sicherer wird...

...stellten der Automobil-Club Recklinghausen und der ADAC ein Geschwindigkeitsmessgerät am Westerholter Weg auf, wo die Schülerinnen und Schüler des FvS täglich mehrfach die Straße überqueren, um zu ihrem Unterricht zu gehen. Zusätzlich zu dem Lotsendienst der Schule bietet dies eine größere Verkehrssicherheit für uns alle! Vielen Dank an die Sponsoren und die Stadt!

Mit Referaten quer durch Dortmund

Erdkunde-Exkursion der 9b

So macht Unterricht Spaß! Eine referatgestützte Exkursion zum Thema „Wandel wirtschaftsräumlicher Strukturen“ aus dem Erdkundeunterricht führte die Klasse 9b nach Dortmund. Hier referierten die Schülerinnen und Schüler über unterschiedliche Themen wie z. B. „Verkehrstechnische Anbindung Dortmunds an das westliche Ruhrgebiet in Geschichte und Gegenwart“, „Von der Bierstadt zur Kulturstadt“, „Phoenix aus der Asche – Tertiärisierung in Phoenix-West und Phoenix-Ost“, „Historische Herkunft des Ballspielvereins Borussia Dortmund 1909 und seine soziokulturelle Bedeutung“.

Girls' und Boys' DAY 2014

Freiherr-Schüler/innen berichten über den Mädchen- und den Jungen-Zukunftstag

Am 27. März 2014 haben 33 Mädchen und 35 Jungen der 9. Jahrgangsstufe am Girls‘ bzw. Boys‘ Day teilgenommen. Während die Mädchen den naturwissenschaftlich-technischen Bereich verschiedener Unternehmen erkundeten, waren die Jungen einen Tag in Recklinghäuser Grundschulen unterwegs.

Meinungen und Berichte der Schülerinnen und Schüler zu diesem Tag sowie weitere Informationen finden Sie hier...

Talentshow am FvS

Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen zeigen, was sie können!

Inzwischen hat sie Tradition: Die Talentshow am FvS!

Wie auch in den letzten Jahren zeigten Schüler/innen verschiedener Altersstufen, was sie - außer Lernen und Unterricht - sonst noch so alles können. Die Bilder spiegeln die großartige Stimmung und die Spitzenleistungen.

FvS-Schülerinnen für soziales Ehrenamt ausgezeichnet

"Balus" erhalten NRW-Urkunden

v.l.n.r. Marlen Lösel, Lisa Trost, O. Schröder (Projektleiter), Lena Süsterhenn, Adriana Bahl

Für ihre engagierte Arbeit im Rahmen des Balu-und-Du- Projektkurses am FvS wurden vier Schülerinnen mit einer Urkunde ausgezeichnet. Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Intergration würdigt mit dem Nachweis "Füreinander - Miteinander" außergewöhnliches bürgerschaftliches Engagement.

Über ein Jahr lang haben sich die Schülerinnen wöchentlich mehrere Stunden mit unterstützungsbedürftigen Grundschüler/innen getroffen und sie auf ihrem schwierigen Weg als große Freundin ("Balu") begleitet. Finanziell unterstützt wurde diese Arbeit durch die Kooperationspartner Gelsenwasser und Sparkasse Vest sowie das Bildungsbüro Recklinghausen.

Studien- und Berufswahl will gelernt sein

Beratungs- und Testtag am FVS

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 hat das FVS in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur und anderen Partnern wieder einen kompakten Beratungstag angeboten.

„Bei der schwierigen Studien- und Berufswahl, vor der Schüler heute stehen, liegt es nahe, etwas zu wählen, was einem vertraut vorkommt. Ob das wirklich auch den eigenen Fähigkeiten entspricht, steht auf einem anderen Blatt“, so Heinz-Georg Cieszynski, Studien- und Berufswahlkoordinator am Freiherr.

Damit hier nicht aus dem Bauch heraus falsche Entscheidungen getroffen werden, ist es sinnvoll, zu erproben, ob die Anforderungen in dem gewünschten Fach auch den eigenen Fähigkeiten entsprechen.

Die Schülerinnen und Schüler der Q2 fanden sich deshalb in der Aula ein, um sich in von ihnen gewählten Studienbereichen auf ihre Fähigkeiten hin prüfen zu lassen: Jura, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Philologie oder Wirtschaftswissenschaften. wurden getestet.

„Die zu bearbeitenden Aufgaben entsprechen denen an einer Universität“, so Elisabeth Sporys von der Arbeitsagentur, die den Test leitete.

Im Anschluss an die bis zu zweieinhalbstündige Prüfung wurde den Schülern in ausführlichen und individuellen Gesprächen von qualifizierten Psychologinnen der Arbeitsagentur das Ergebnis schriftlich mitgeteilt.

Inzwischen schon zur Tradition geworden ist das Bewerbungstraining für die Stufe Q1  am Freiherr. Hier arbeitet die Schule seit Jahren mit qualifizierten Partnern wie AOK, Barmer, Debeka, Sparkasse und Volksbank zusammen, die den Schülern einen Einblick in die Bewerbungsverfahren geben.

Studienfeldbezogener Beratungstest und Bewerbungstraining gehören zum Angebot der Studien- und Berufswahlorientierung am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Hauptziel ist, den Schüler in beiden Bereichen Sicherheit zu vermitteln und damit ihr Selbstvertrauen für die schwierige Studien- und Berufswahl zu stärken.

Fußballturnier der Jahrgangsstufe 6

Kicken nach den Zeugnissen

Am Freitag, den 07.02.2014, gab es nicht nur die Zeugnisse, sondern auch ein Fußballturnier der Jahrgangsstufe 6. Alle Schüler und Schülerinnen dieser Jahrgangsstufe waren hierzu herzlich eingeladen.

Jede Klasse durfte gerne auch mehrere Mannschaften zu diesem Turnier melden. Natürlich galt die Einladung nicht nur für die Jungs, sondern auch für die Mädchen der Klassen, die (bei ausreichenden Mannschaften) ihre eigene Meisterschaft ausgetragen hätten.

Fotos vom Turnier und die Spielergebnisse gibt es hier...

Übergabe des neuen Chemieraumes

Endlich ist es so weit! Der neue Chemieraum kann für den Unterricht frei gegeben werden!

Foto-Quelle: Recklinghäuser Zeitung

Nach einem halben Jahr haben die Umbaumaßnahmen ein Ende und der Chemieunterricht kann wieder fachgerecht durchgeführt werden. Die Lehrkräfte und die Schulleitung freuen sich über einen Fachraum, der modernen Standards entspricht, so dass die Schülerinnen und Schüler die vom Lehrplan geforderten Inhalte auch sachgerecht vermittelt bekommen können.

“Wow, cool und spacy!“, freuten sich die Schülerinnen und Schüler, als sie das erste Mal den Raum betreten durften. Jetzt macht der Chemieunterricht doppelt Spaß!

LK Sozialwissenschaften zu Besuch bei Hella ...

und holte sich praktische Einblicke in Unterrichsthemen und die Berufswelt.
Auf dem Programm standen neben einer Betriebs-besichtigung einige Vorträge:

Corporate Social Responsibility, Umweltmanagement und die globale Ausrichtung eines deutschen Unternehmens sowie die möglichen Karriereperspektiven bei Hella waren Themen des kurzweiligen Tages.

Nachdem uns Auszubildende von Hella an der Pforte abgeholt hatten, ging es zunächst in die Umkleiden, wo alle einen Kittel überziehen mussten und die Schuhe „ableitfähig“ gemacht wurden. Ein Film, der in einem Vortragsraum gezeigt wurde, gab uns dann ausführliche Erläuterungen für diese Maßnahmen. So ist der ESD-Schutz (Elektrostatische Entladung) für Hella sehr wichtig, um die hochempfindlichen Bauteile in der Produktionshalle zu schützen.

Im Anschluss daran erläuterte uns Herr Schürholz, Chef der Personalentwicklung, die  Geschichte des Unternehmens Hella und gab uns darüber hinaus einen Einblick in

Aufbau, Geschäftsfelder und Kennzahlen. Interesse bei den Schülern weckte insbesondere die Erläuterung und Begründung der Rechtsform Kommanditgesellschaft auf Aktien. Kennt man ja - aus Lüdenscheid …

 

Herr Schürholz nutzte die Gelegenheit aber auch, um ausführliche Informationen zu den Berufsperspektiven für Berufsanfänger aufzuzeigen. Dabei wurde schnell deutlich, welche Möglichkeiten Hella auch noch während der Berufstätigkeit bietet, um z.B. nebenberuflich ein Studium bis zur Promotion abschließen zu können. Dieses würde u.a. unterstützt durch ein Stipendienprogramm. Natürlich gehören bei einem Konzern, der in 35 Ländern Niederlassungen unterhält, Auslandsaufenthalte auch für Azubis zum Standard.

Frau Tietz beschloss dann die Vorträge mit Erläuterungen zum CSR und Umweltmanagement der Hella KGaA. Interessant war insbesondere ihr Hinweis, dass in diesem Bereich verschiedene Masterarbeiten bei Hella geschrieben werden, deren Ergebnisse der Geschäftsführung als Entscheidungsgrundlage für diesen Bereich dienen.

Den Schülern dürfte deutlich geworden sein, dass das richtige Lernen erst noch anfängt und wie wichtig zum Beispiel der Erwerb von Fremdsprachen in einer sich immer stärker globalisierenden Welt ist.

 

Wir danken Herrn Bassek (Hella, Dept.: W5-PEB – auch Personalentwicklung genannt), dass er uns diesen Besuch ermöglicht hat.

Zeitzeuge Sally Perel liest am FvS

Schüler lernen Geschichte aus erster Hand

Unsere Schüler/innen lernen die Tageszeitung kennen

Der Zeitungstreff aus dem Medienhaus Bauer

Alle drei achten Klassen des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums nehmen in diesem Jahr am Zeitungsprojekt des Medienhauses Bauer teil.

Alle Schülerartikel dieses Jahres finden Sie in der Rubrik "Zeitungstreff" (hier klicken).

Die Zeitung bietet den Schulen eine intensive Kooperation an mit dem Ziel, Schüler/innen an das Medium Zeitung heranzuführen und sie zum Lesen einer Tageszeitung zu ermuntern. Dazu liefert der Bauer-Verlag sechs Wochen lang täglich die Recklinghäuser Zeitung in Klassenstärke an die Schulen, bietet Schreibworkshops an und ermöglicht es, eigene Artikel zu schreiben, die entweder in der Zeitung oder auf einer extra eingereichteten Seite des Zeitungstreffs im Internet veröffentlicht werden. Der zuständige Redakteur, Herr Alexander Spieß, hat uns bereits in der Schule besucht und den Schüler/innen Mut gemacht, sich als Redakteure zu betätigen und über alles zu schreiben, was sie interessiert.

In diesem Jahr waren Anna Beumer, Anika Klever, Sophia Neuhaus und Michelle Gburek aus der Klasse 8b die schnellsten Schreiber aus dem ganzen Kreis und haben den ersten Artikel im diesjährigen Projekt veröffentlicht.

Kooperationsvertrag zwischen Freiherr-vom-Stein Gymnasium und Hella KGaA Hueck & Co besiegelt

"Freiherr" und Hella wollen Schüler gemeinsam auf das Berufsleben vorbereiten

Das FvS und die Hella KGaA Hueck & Co. haben eine Kooperation vereinbart. Ziel der Partnerschaft ist, dass Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 Unternehmensabläufe kennen lernen und sich dadurch zielgerichteter auf das Berufsleben vorbereiten können. Das Unternehmen kann umgekehrt Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler persönlich kennen lernen und die gewonnenen Erfahrungen bei der Auswahl von Praktikanten, Auszubildenden und Berufsanfängern nutzen.
Ein großer Vorteil ist der "kurze Draht"  ins Unternehmen. Unsere Schüler können Betriebsluft "schnuppern" oder die Personaler können in die Schule kommen, um über eine mögliche Ausbildung zu informieren.

Hella zähle zu den Top 50 der weltweiten Automobilzulieferer sowie zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen, betont Thomas Bassek, Ausbildungsleiter am Hella Standort Recklinghausen: „In unserer Branche gibt es vielfältige Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten. Natürlich auch für junge Frauen“. Damit kommt Hella auch einem besonderen Anliegen des FvS entgegen: junge Frauen für technische Berufe zu begeistern.

Für das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium ist die Studien- und Berufswahlorientierung ein Schwerpunkt. „Für uns bringt der enge Kontakt natürlich den Vorteil, dass wir uns über aktuelle Entwicklungen in einem Unternehmen informieren und so den Schülerinnen und Schülern bei der Berufswahlorientierung neueste Erkenntnisse vermitteln können“, sagt Heinz-Georg Cieszynski, Studien- und Berufswahlkoordinator am FvS.

_______________

_______________

21.10.2017

Info-Abend für Eltern zukünftiger 5er Klassen

Informationen rund um den Ganztag und unsere Schule bieten wir am 30.11.2017 um 19:00 Uhr in der Aula unserer Schule für Eltern, die im nächsten Schuljahr ihre Kinder zu uns schicken wollen. 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

LERNBERATUNG

Ab sofort findet wieder eine offene LERNBERATUNG im Lerncoaching-Raum A200 statt. Alle Schülerinnen und Schüler, die eine konkrete Hilfestellung für das Erreichen schulischer Ziele wünschen, können jeden Dienstag in der 6. Std. und jeden Mittwoch in der 3. Std. kommen.

_______________

Vertretungsplan als App

Ab sofort gibt es den Vertretungsplan auch mobil für Android, iPhone und iPad über die App "DSB mobile".

Die Zugangsdaten gibt es im Sekretatriat unserer Schule.

_______________

Charity-shoppen mit Schulengel.de

Unsere Schule ist ab sofort registriert unter: Förderverein Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Recklinghausen!

Eine genaue Anleitung, wie das Mitmachen geht, findet sich hier:

https://www.schulengel.de/sogehts

Charity-shoppen mit Schulengel.de

_______________