Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Recklinghausen

VERANTWORTUNG für mich, für Andere, für die Umwelt – MUT ZUR BEZIEHUNG


Ganztägig lernen...

... der Ganztag am FvS ab dem kommenden Schuljahr

Förder- und Forderangebote, Lerncoaching, AG- Angebot, Zertifikatskurse und Expertenprojekt: mit diesen Ergänzungen zum Regelunterricht und den durch die G 8 –Stundentafel bedingten Pflichtunterricht am Nachmittag hat sich das FvSt immer mehr dem Gebundenen Ganztag angenähert. Viele unserer Schülerinnen und Schüler sind heute schon 2 Nachmittage oder mehr bis 16. 00 Uhr in der Schule – manchmal auch zu Lasten einer sinnvollen Freizeit und ihres natürlichen Bio-Rhythmus.

Jetzt machen wir Nägel mit Köpfen: Wir klären und entspannen die zeitliche Belastung für alle Schüler und bieten mit der kommenden neuen Jahrgangsstufe 5 einen Gebundenen Ganztag an, der sich an eine Mittagspause nach der 5. Stunde anschließt. D.h. für die neuen Schülerinnen und Schüler gilt das Ganztagsangebot, für alle anderen Schülerinnen und Schüler, die bereits an der Schule sind, verändert sich nichts.

An drei Nachmittagen der Schulwoche nehmen die Schülerinnen und Schüler bis 15.00 Uhr am Unterricht oder Lernzeiten, Ergänzungsstunden oder frei zu wählenden Aktivitäten und Freizeitangeboten teil. Das entspricht nicht nur stärker dem Bio-Rhythmus der Kinder, sondern dient mit dem Doppelstundenprinzip und der Einführung von Lernzeiten der zeitlichen Entlastung im G 8 System. Denn in den Lernzeiten arbeiten sie zwar selbstständig, werden aber von Fachlehrkräften beaufsichtigt und betreut, so dass die Hausaufgaben wirklich erledigt sind, wenn die Schule aus ist.

Im  neuen Gebundenen Ganztag wird eine weitere Differenzierung des Angebotes an Förderung und Unterstützung geleistet und die Schule kann genauer und individueller auf das einzelne Kind und seine Begabungen, Stärken und Schwächen eingehen. Mehr Personaleinsatz, die Zusammenarbeit mit der Musikschule und Sportvereinen und weiteren Partnern der Schule machen das möglich. Durch die Zusammenarbeit  mit diesen städtischen Einrichtungen können die Kinder bisherige Aktivitäten in diesen Bereichen im Gebäude der Schule, aber auch wie gewohnt im privaten Bereich durchführen, wobei die Zeit, die sie dann im privaten Bereich investieren, bei entsprechendem Nachweis "gegengerechnet" werden kann an den Tagen, an denen das Kind sonst aus den schulischen Angeboten auswählt (vgl. Bsp. Stundenplan Kl.5 !).

Die Organisation des Schultages in der Familie ändert sich dann ein wenig:  An drei Nachmittagen endet die Schule im GG um 15.00 Uhr,  an zwei Nachmittagen (vorgesehen sind der Dienstag und der Freitag) aber nach der 6. Stunde um 13.25 Uhr.

An diesen beiden Tagen - wie an allen anderen Tagen -  können aber trotzdem die Angebote des OG (Offener Ganztag) freiwillig (nach Anmeldung) bis 16.00 Uhr genutzt werden, so dass auf alle Fälle für die Kinder, die bereits die Schule besuchen, und die Kinder, die zu uns kommen werden und länger als 15.00 Uhr bleiben möchten, eine Betreuung bis 16.00 Uhr gesichert ist.  

Die frei zu wählenden Aktivitäten sind den 3 Säulen „Fordern“, „Fördern“ und „Freizeit“ zugeordnet, wobei die Naturwissenschaften, die Geisteswissenschaften, die künstlerisch-musischen Fächer, der Sport und die Angebote im Bereich „Sozialverhalten/Soziales Engagement“ eingebunden sind, so dass jedes Kind individuelle Stärken entdecken kann. Forschende, kreative und bewegungsorientierte Aktivitäten bieten den Schülerinnen und Schülern einen sinnvollen Ausgleich zu ihrem alltäglichen Unterricht. Alternierende Phasen von An- und Entspannung tragen zu einem besseren Lernklima bei und sind ein wichtiger Bestandteil des Tages, wenn man den Standort Schule als „Lebensraum“ betrachtet und jedem Kind in diesem Rahmen nachhaltiges Lernen und gute Zukunftschancen ermöglichen will (Auswahlliste AG-Angebote).

Wir sehen die Ganztagsschule als eine pädagogische Antwort auf die Herausforderungen u. Anforderungen einer sich ständig wandelnden Gesellschaft und Familienstruktur, eines veränderten Schulsystems (G8) und einer zunehmenden Bedeutung von Schule im Lebensalltag (Schule als Lebensraum) und sind überzeugt, dass dies der Weg in die Zukunft ist.

Für eine Schulgarten-AG z.B. ist dann auch im Ganztag Zeit... und es macht Spaß!

>> Beispiel für einen Stundenplan Klasse 5...


Freiherr gegen „Neofaschismus in Deutschland“

Öffentliche Ausstellung im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Die zuletzt im Rathaus von Düsseldorf zu sehende Ausstellung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) „Neofaschismus in Deutschland“ befindet sich nun im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Recklinghausen.

Die Ausstellung ist ein Baustein des  Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums im Rahmen ihrer Aktivitäten im Netzwerk „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ (SoR-SmC). Weitere Aktivitäten werden im Zusammenhang von Projekttagen und einer Abschlussveranstaltung am 7.7.2016 erfolgen.

Die Ausstellung ist auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich. Weitere Informationen erhalten Sie in der offiziellen Einladung [Seite 1 (hier klicken), Seite 2 (hier klicken)], in der Pressemitteilung (hier klicken) und auf der Webseite des VVN-BdA zur Ausstellung (http://neofa-ausstellung.vvn-bda.de/).


Von Albinos bis zu den Wölfen

Expertenprojekt 2016 wieder ein voller Erfolg

Von Albinos bis zu den Wölfen – die Spannweite der dargebotenen Themen der diesjährigen Experten der Jahrgangsstufe 6 war, wie in jedem Jahr, außerordentlich vielfältig.

Ein Schuljahr lang haben sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 unter Anleitung der beiden Mentorinnen Frau Dr. Reimöller-Rooch und Frau Loos auf ihre Präsentation am 14. Juni 2016 vorbereitet.

Sie haben eine Expertenarbeit verfasst und im Anschluss daran eine Power-Point-Präsentation erstellt, die sie dann in einem feierlichen Rahmen Eltern, Großeltern, Geschwistern, Mitschülern und Lehrern vorstellten.

Auch in diesem Jahr konnten die Zuschauer neue Erkenntnisse gewinnen und fühlten sich bestens unterhalten.

Die vollständige Liste aller Experten und Themen 2016 finden Sie hier...


Bürgermeister ehrt Engagement von FvS-Schülern

Weitere Schulsporthelfer und Sporthelferinnen am Freiherr

v.l.n.r: Janis Hoellger, Johanna Boecker, Lena Hannappel, Pia Hoeft mit Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche

Zum dritten Mal haben wir Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 zu so genannten Schulsporthelfern ausgebildet. Sie werden in den kommenden Jahren dazu beitragen, den Bereich Sport an unserer Schule verstärkt in den Mittelpunkt zu stellen. So werden sie durch ihren Einsatz den Pausensport weiter beleben, eigene AGs anbieten, unsere Sportfeste unterstützen und an der kreativen Entwicklung weiterer Sportangebote an unserer Schule mitarbeiten.

Bei diesen Sporthelfern, die über mehrere Monate hinweg viele verschiedene Module der Ausbildung zusätzlich zum normalen Schulunterricht, in ihrer Freizeit und am Wochenende absolviert haben, handelt es sich um  Lena Hannappel, Pia Hoeft, Johanna Boecker und Janis Hoellger.

Für ihren Einsatz und ihr Engagement wurden sie am 21. Juni 2016 im Rathaus der Stadt Recklinghausen zusammen mit den vielen Sporthelfern und Sporthelferinnen der anderen Schulen geehrt. Unser Bürgermeister überreichte Ihnen anschließend nicht nur eine Qualifikationsurkunde und ein Sporthelfer-T-Shirt, sondern auch kleine Geschenke, die Ihnen bei Ihrer Tätigkeit als Sporthelfer nützlich sein werden.

Weitere Informationen zur Sporthelfer-Ausbildung finden Sie hier...


Zweimal erster Platz beim Solarauto-Wettbewerb

Freiherr-Schüler qualifizieren sich für deutsche Meisterschaft

Bei dem Solarauto-Wettbewerb "Sonne macht schnell" an der Europaschule in Dortmund haben die beiden Teams aus der 5. und 7. Klasse vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in den Altersgruppen A und B sehr erfolgreich teilgenommen. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, ein mit Solarzellen angetriebenes Fahrzeug zu bauen, welches möglichst schnell eine 10 Meter lange Rennbahn hin und zurück fährt. Gefahren wird dabei auf Zeit.

Am Ende der Bahn muss das Auto händisch gewendet werden, oder aber der Fahrtwechsel wird durch eine mechanische Umschaltung durchgeführt. Ziel des Wettbewerbes ist es, durch eigene kreative Ideen ein Fahrzeug zu bauen, welches möglichst leicht, stabil und schnell ist.

Luke Dörlemann und Ole Detharding sind in der Altersklasse A angetreten. Obwohl sie erst zum ersten Mal dabei sind, konnten Sie mit Ihrem selbst gebauten Fahrzeug den ersten Platz erobern.

Die Teilnehmer Len Dörlemann, Henrik Recker und Julius Hegge (Henrik und Julius sind Mitschüler des Petrinums) sind in der älteren Altersklasse B angetreten und sind dabei schon "alte Hasen", da sie im bereits dritten Jahr dabei sind. Dieses Rennen war besonders knapp, da ein weiteres Fahrzeug die gleiche Rennzeit gefahren ist. Daraufhin musste erstmals ein Stechen durchgeführt werden, welches sie ganz knapp gewinnen konnten. Sie haben also ebenfalls den ersten Platz erreicht!

Durch die beiden Siege konnten sich die Teams für die Deutsche Meisterschaft der Solarautos qualifizieren. Diese findet im September in Wolfsburg statt. (Weitere Informationen: >>Flyer, >>Plakat) Wir drücken ganz fest die Daumen, herzlichen Glückwunsch dafür!


DFB-Minifeld-Fußballturnier der Mädchen

Freiherr-Mannschaft belegt den zweiten Platz

Einen tollen zweiten Platz errangen unsere Fußballerinnen der Jahrgangsstufe 7/8 in einem gut besetzten Turnier aus 5 Mannschaften. Teilgenommen hatten das Petrinum mit gleich zwei Mannschaften, die Maristenschule, die Käthe-Kollwitz-Schule und das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.

Nach 8 Spielen in einer Hin- und Rückrunde standen fünf  Siege, zwei Unentschieden und lediglich eine Niederlage gegen die späteren Turniersiegerinnen vom Petrinum (II) auf dem Konto unserer Mädchen, die damit das Freiherr ganz hervorragend bei diesem Wettbewerb vertreten haben.

Den kompletten Bericht mit weiteren Fotos gibt es hier...


Freiherr-Schülerin erhält Otto-Wels-Preises

Clea Kleffmann mit Demokratie-Preis der SPD-Bundestagsfraktion geehrt

Clea Kleffmann mit dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier, dem Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Thomas Oppermann, MdB Frank Schwabe, dem französischen Außenminister Jean-Marc Ayrault, der Schauspielerin Jasmin Tabatabai sowie einer Moderatorin.

Unsere Schülerin Clea Kleffmann ist Preisträgerin des diesjährigen Otto-Wels-Preises für Demokratie der SPD-Bundestagsfraktion. Dazu war sie jetzt zur Preisverleihung mit 1000 geladenen Gästen im Berliner Reichstag. Die Preisverleihung fand in Anwesenheit der französischen und deutschen Außenminister Jean-Marc Ayrault und Frank-Walter Steinmeier statt (siehe Foto). Die Laudatio auf Clea Kleffmann hielt die Schauspielerin Jasmin Tabatabai.

„In diesem Jahr wurden drei Jugendliche und junge Erwachsene geehrt, die sich kreative Gedanken zur Zukunft Europas gemacht haben.

Clea hat die Jury dabei mit ihrer Idee der Vertiefung der europäischen Idee in der jungen Generation begeistert und damit frische und wichtige Impulse in schwieriger Zeit gegeben“, so der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete und „Wahlkreispate“ Frank Schwabe.

Die 17-jährige Schülerin Clea Kleffmann, die momentan die Q1 besucht, belegte beim Wettbewerb den zweiten Platz. Sie überzeugte die Jury mit ihrer Idee für ein internationales Camp mit Jugendlichen aus allen Mitgliedsstaaten. Herzstück ihres Beitrages ist ein kultureller Austausch der Jugendlichen, der als Plattform für die Verbreitung der europäischen Idee genutzt werden soll. Die Jury schätzt besonders die Lebendigkeit des Beitrages. „Ich war schon immer sehr an Europapolitik interessiert und da wir auch im Unterricht häufig über europapolitische Themen sprechen, kamen mir schnell Ideen für eine Rede zum Thema Faszination der europäischen Idee“, so Clea Kleffmann.

Frank Schwabe und Clea Kleffmann haben schon ein Folgetreffen in Recklinghausen vereinbart, um über die Realisierungsmöglichkeit ihrer Ideen zu reden. Wiederfinden könnte sich das Thema auch an unserer Schule z.B. im Rahmen des Europatages im nächsten Jahr.


Freiherr-Schüler in Deutschlands ältester Stadt

Trier-Exkursion der Lateiner Jg. 9

Für uns, 15 lateinbegeisterte Schüler und zwei ebenfalls lateinbegeisterte Lehrerinnen des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums, ging es vom 06.04. bis zum 08.04.2016 traditionellerweise wieder in die älteste Stadt Deutschlands: Trier.

Lange Zeit vorher mussten wir uns vorbereiten, denn auf der Fahrt sollten wir über ein von uns gewähltes Thema vor Ort ein Referat halten.

Bereits auf der Hinfahrt machten wir einen Abstecher zu dem Aquädukt (= römische Wasserleitung) in Vussem, um dort gespannt dem ersten Vortrag zuzuhören. Anschließend erkundeten wir die nähere Umgebung auf der Suche nach weiteren sichtbaren Überresten dieses Bauwerkes. Nach einer guten Stunde folgte die Fortsetzung der Busfahrt,  um uns zum Jugendgästehaus in Trier zu bringen.

Den kompletten Bericht mit Fotos gibt es hier...


Die ersten Junior-Coaches am Freiherr

Prüfung des Fußball- und Leichtathletik-Verbands erfolgreich bestanden

Wir gratulieren ganz herzlich Jana Schneider (8a) und Christin Mausolf (8b) zu ihrer bestandenen Junior-Coaches – Prüfung. Seit Februar haben beide an sechs Tagen an dieser Ausbildung durch den Fußball- und Leichtathletik-Verband angebotenen Ausbildung teilgenommen. Sie sind nun zwei von 15 Schülerinnen und Schülern aus sieben Recklinghäuser Schulen, die diese Prüfung erfolgreich bestanden haben.

Mit den Zertifikaten sind die beiden frisch gebackenen Junior-Coaches nun berechtigt, Sport-AGs in unserer Schule oder aber auch das Jugendtraining im Verein zu leiten. Sie werden sicherlich genauso wie unsere Schulsporthelfer zu einem noch besseren Sportangebot an unserer Schule beitragen.


De eerste keer …. - in Gorinchem!

Das erste Mal .... - zu Gast in Gorinchem!

Rückblick auf den Start unseres neuen Schulpartnerschaftsprojekts mit dem LYCEUM OUDEHOVEN in GORINCHEM (NL).

Im Unterschied zu den vergangenen Jahren treffen ab jetzt freiwillige Austauschteilnehmer aus den Q1-Kursen des Faches Niederländisch am FvS und am MCG auf ihre Partner aus Gorinchem.

Zum einen sprechen unsere Schülerinnen und Schüler somit 1 Jahr länger Niederländisch und können somit deutlich intensiver in dieser Sprache mit den Jugendlichen aus den Niederlanden kommunizieren. Zum anderen lernten sowohl Schüler, als auch die begleitenden Lehrkräfte Frau Treeck (MCG) und Herr Lörcks (FvS) die neue Schulpartnerstadt Gorinchem kennen.

Die Begrüßung durch unsere Gastgeber, Schülerinnen und Schüler der Klassenhavo 5 und vwo 5 und unsere sehr engagierten Kollegen Wilma Trapman und Albert Hulleman (beide mit dem Fach Deutsch) verlief auf Schülerseite zunächst noch zurückhaltend, vielleicht auch, weil wir viel früher als erwartet am Lyceum Oudehoven eintrafen. Die niederländischen Partner konnten gar nicht glauben, dass wir schon vor ihnen standen. Was sich dann jedoch an Kontakten und an freundschaftlichem Umgang miteinander entwickelte, darf getrost "klasse" genannt werden. Einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer kannten einander bereits aus einem vorbereitenden Email-Projekt, so dass sehr schnell zum Austausch der aktuellsten Neuigkeiten kam, während die Gastgeber den deutschen Partnern die Schule präsentierten und gemeinsam'geluncht' wurde (der Mittagssnack eingenommen wurde).

Ein Vortrag und eine Führung bei der international bedeutenden Schiffswerft Damen, die Erkundung 'Gorcums'(regionale Schreibweise), gemeinsames Abendessen am Dienstag, 26. Januar 2016 und ein Stadtrundgang entlang kultureller und architektonischer Sehenswürdigkeiten in Rotterdam sowie der Besuch eines fulminanten Theaterworkshops im dort beheimateten RO-Theater bildeten die Programmhöhepunkte am Folgetag. Der Donnerstag stand ganz im Zeichen schulischer Ausbildung am Oudehoven, wo alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer den planmäßigen Unterricht besuchten und zum Teil Gelegenheit hatten, sich aktiv ein zu bringen.

Leider stand nach diesen intensiven Unterrichtseindrücken und Erlebnissen schon die Verabschiedung an, wobei trösten konnte, dass im März bereits der Rückbesuch in Recklinghausen ansteht. Dass wir alle gemeinsam eine tolle Austauschzeit erlebt haben, bestätigt auch die nette Grußkarte aus Gorinchem, die uns erreicht hat. Heel erg hartelijk bedankt allemaal voor jullie groetjes!! Een heel erg fijne verrassing!!


Year 7 - Reading Competition

And the winner is ... Joel Pfeiffer!

Am 28.01.2016 fand am FvS erneut der englische Vorlesewettbewerb der 7. Klassen in der Aula statt. Jeweils zwei Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a-c (Ilayda Ayhan, Furkan Demir, Alicia Kleemann, Milli Sievers, Joana Johanns und Joel Pfeiffer) stellten sich der Jury (bestehend aus den angehenden Englischlehrerinnen Frau Borkenstein und

Frau Achilles sowie zwei SchülerInnen der Englisch-Leistungskurse, Lara Wißing und Vivian Klein) und dem Publikum, den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 7.

In der 1. Runde lasen die SuS selbst gewählte Texte. Die Bandbreite der präsentierten Texte reichte von Auszügen aus vereinfachten Klassikern wie E.A. Poe, Charles Dickens über Sir Arthur Conan Doyle bis hin zu modernen Jugendromanen wie I Know What You Did Last Summer oder John Greens Paper Towns. Eine Geschichte über die englische Nationallegende Robin Hood wurde in der 2. Runde abwechselnd von den Schülerinnen und Schülern gelesen.

In beiden Teilen überzeugen konnte Joel Pfeiffer aus der Klasse 7 c, der schon in der 1. Runde die düstere Atmosphäre von Poes "The Fall of the House of Usher" packend und auf sprachlich sehr hohem Niveau in die Aula transportierte, bevor er auch im 2. Teil sowohl die Jury als auch das Publikum überzeugte. Die Plätze 2 und 3 gingen an Furkan Demir (7 a) mit seinem Auszug aus I Know What You Did Last Summer und an Alicia Kleemann (7 b), die einen Auszug aus Paper Towns vortrug.

Musikalisch begleitet wurde der Vormittag von Leonie Wieland am Flügel. Luca Brockmann und Onno Gremm sorgten für den technisch reibungslosen Ablauf.

Weitere Fotos vom Vorlesewetttbewerb gibt es hier...


Film-Workshop Literaturkurs

Am 18.2. unternahm der Literaturkurs eine Exkursion zum Ausbildungsfernsehen Marl (AFM). https://www.nrwision.de/sender/macher/ausbildungsfernsehen-marl.html

Die halbtägige Fortbildung beim AFM hatte als Ziel, theoretisches Wissen über Filmtechnik praktisch umzusetzen. Profis vom Ausbildungsfernsehen Marl gaben den Schülerinnen und Schülern eine Einführung in Regie, Kameraführung und Schnitttechnik. Arbeitsauftrag war es, in Kleingruppen einen 1-2 minütigen Film zu drehen. Zur Verfügung standen die Studioräume des AFM, mit dem dazugehörigen professionellen Equipment, das man für die Film-produktion benötigt. Alle Schülerinnen und Schüler arbeiteten konzentriert, um in der Kürze der Zeit (8-13:30) ihre Idee zum Film in Storyboards umzusetzen, zu filmen und anschließend die Filmsequenzen im Schnittstudio zusammenzufügen.

Am Ende wurden drei kurze Filme fertig!

Nach der Präsentation der Filme gab es professionelles Feedback vom AFM-Team.

Eine der Produktionen ist hier zu sehen: Nicht Valentins Tag


Weitere Fotos vom Vorlesewetttbewerb gibt es hier...

Erfolgreiche Kooperation wird fortgesetzt und erweitert

Zufriedene Kooperationspartner: Frau Bagusche und Frau Waterfeld (FvS), Herr Prophet, Herr Schollmeyer und Frau Höhne (v.l.n.r)

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium freut sich, eine enge Kooperation mit der Musikschule Recklinghausen einzugehen. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit bei den Projekttagen des FvS 2015 (SchülerInnen der Jgst. 6 arbeiteten an verschiedenen musikalischen Projekten und studierten einige Stücke ein) entstand auf beiden Seiten der Wunsch, die Zusammenarbeit auszuweiten.

Auch das Musikprojekt für die Jahrgangsstufe 6 wird in diesem Schuljahr wieder gemeinsam gestaltet.

Außerdem bietet die Musikschule ab sofort die Möglichkeit, in den Räumen des FvS Musikunterricht zu nehmen. Anmeldungsformulare gibt es im Sekretariat, Ansprechpartner ist Herr Heeke.

Mit dem kommenden Schuljahr wird im Rahmen des Ganztags das Angebot erweitert und Kinder, die bereits an der Grundschule ein Instrument spiel(t)en, können den Instrumentalunterricht am FvS fortsetzen.


Erfolgreich gekämpft

Freiherr-Schülerinnen bei der PSV-Karate-Meisterschaft

Bei der Vereinsmeisterschaft des Karate-Nachwuchses der Polizeisport-vereinigung (PSV) Recklinghausen / Gladbeck haben sich die Schülerinnen Thalia Madenci und Vahide Alp höchst erfolgreich geschlagen.

Während Talia drei erste Plätze in den Disziplinen Kata (Form), Kumite (Partnerkampf) und Fitness in ihrer Altersklasse erreichte, erhielt Vahide den Sonderpreis für den größten Kampfgeist.

Wir gratulieren unseren Schülerinnen zu ihren sportlichen Erfolgen!


Unser Eltern-Café

In gemütlicher Atmosphäre können Eltern sich regelmäßig austauschen

Ab und zu finden sich auch Schüler/innen, Lehrkräfte oder die Schulleitung als Gäste ein! Bei dem leckeren Kuchen-Buffet kann man einfach nicht widerstehen!

Es gibt immer selbstgemachte Kuchen, kalte u. heiße Getränke und natürlich Spiele für die jüngeren Geschwisterkinder.

Das Eltern-Café findet regelmäßig ca alle 2 Monate statt. Hier können sich Eltern zwanglos und in gemütlicher Atmosphäre treffen und Erfahrungen austauschen. oder einfach nur "klönen"...


Vorlesewettberb 2015

Nach einer spannenden Vorauswahl in den Klassen 6a und 6b traten am 4. Dezember Vera Stoye, Max Wieland sowie Patrick und Phillipp Schwieter zum Finale des diesjährigen Vorlesewettbewerbs an. 

In der weihnachtlich geschmückten Aula lasen alle vier zunächst aus einem von ihnen ausgewählten Jugendbuch und danach einen fremden Text vor.

Die prominent besetzte Jury, die sich aus Vertretern der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft sowie einer Buchhändlerin zusammensetzte, bestimmte Vera Stoye zur Siegerin, die sich damit auch für den Regionalwettbewerb im kommenden Jahr qualifizieren konnte.

Herzlichen Glückwunsch!


Mit Teamgeist zum Erfolg -

FvS-Mädchenmannschaft gewinnt die Cageball-Stadtmeisterschaft 2015 im Fußball !!!

Mit einer nahezu fehlerfreien Abwehrleistung (in 8 Spielen nur ein Gegentor) und einem variablen, torgefährlichen Angriff (12 Tore) holten sich unsere Mädchen souverän den Titel vor dem Hittorf-Gymnasium und der Wolfgang-Borchert-Gesamtschule.

Das sind die Namen der Siegerinnen:

Cansü Gülcan (8a), Jana Schneider (8a), Cristin Bessel (8b), Emma Frank (8b), Lina Pankratz (8c), Emily Kandziora (7b), Sena Kaya (7b)

Und hier sind sie in Aktion zu sehen:


Alle Jahre wieder…

…kommt der Nikolaus im Schuhkarton auch zum Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, um die vielen Schuhkartons abzuholen, die von den Klassen 5 und 6 für Kinder gepackt wurden, denen es nicht so gut geht.

Besonders schön gestaltete Geschenkkartons zeigt die folgende Bilderstrecke.


Israel - Eine Lern-Reise an denkwürdige Orte

Schülerinnen und Schüler des FvS auf Jugendbegegnungsreise

17 Schülerinnen und Schüler unserer Schule nahmen gemeinsam mit anderen Schülern anderer Schulen teil an einer Jugendbegegnungsreise  und machten sich auf den langen Weg nach Israel. Organisiert wurde die Reise von dem Integrationsbüro ("Die Brücke") der Stadt Recklinghausen.

Der Blog über die beeindruckende Reise ist hier zu lesen …

Nach der Ankunft am Flughafen Tel Aviv ging es zunächst nach Haifa, zu der Partnerstadt Akko, den Golan- Höhen und dem See Genezareth, dann zum Toten Meer und über Tiberias nach Jerusalem und am Ende wieder nach Tel Aviv.

„Das war ein ganz besonderes Erlebnis im Rahmen unserer Schullaufbahn, das uns lebenslang in Erinnerung bleiben wird“, ist die einhellige Meinung aller Mitreisenden.


Recklinghausen rennt.... und das FvS rennt mit!

Erfolg beim Recklinghäuser CITY-TRAIL

Der diesjährige City-Trail fand am 12. September 2015 statt. Dabei belegte das Freiherr- vom-Stein-Gymnasium im Rahmen des School-Trails den 3. Platz.

Stellvertretend für die Schule nahm Julian Neuhausen (Q1) am 11 November 2015 den Preis entgegen.


Zombies, Geister und Vampire in der Mensa

Klasse 7b feiert Halloween-Party in der Schule

Auf dem Schulhof des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums und in der Mensa wurde es am Abend des 30.10.2015 schaurig und unheimlich. Die Schüler der Klasse 7b verwandelten sich in Zombies, Vampire, Geister, Teufel und andere schaurige Gestalten. 

Hier gibts alle Fotos vom Abend...

Sie feierten Halloween mit einem schrecklichen Gruselbuffet und zahlreichen ungeheuerlichen, monsterhaften Aktionen. Zu dunkeler Stunde gab es Verstecken und Fangen auf dem Schulhof, Verwandlung in Mumien, das schaurigste Kostüm wurde gekürt und Halloweenbegriffe wurden gezeichnet und erraten. Insgesamt ein schrecklich schöner, schauriger Halloween Abend.


Freiherr-Schüler auf sportlichen Pfaden in Berlin

FvS-Tennismannschaft bei „Jugend trainiert für Olympia“

Nicht nur unter der Flagge des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, sondern sogar unter der Flagge des Landes NRW teilten sich Philipp Dworak, Onno Gremm, Julian und Bastian Kenzlers, so wie Moritz Westerdorf ein unvergessliches sportliches Erlebnis in der Bundeshauptstadt Berlin. Im September reiste das Quintett, bestehend aus vier Zehntklässlern und einem Achtklässler in die Metropole, um dort bei dem sportlichen Großereignis „Jugend trainiert für Olympia“, teilzunehmen. Dieser sportliche Wettkampf, der im Bundesfinale gipfelt, umfasst insgesamt 9 verschiedene Sportarten.

Die Fünf vom Freiherr hatten den Einzug ins Finale in der Sportart Tennis geschafft. Die Vorbereitungswettkämpfe zogen sich dabei über zwei Jahre hin. Hier setzte sich das Freiherr-Team in 5 Ebenen durch und schaffte es mit insgesamt 6 Siegen über diverse gegnerische Mannschaften vom Kreis-Sieger über den Bezirkssieger bis zum Landessieger.


Steinböcke und Gämsen im Blick

Schule mal ganz anders ...oder das geheimnisvolle Rätsel, wieso Kühe beim Bergablaufen nicht rutschen

Diese Klassenfahrt werden die Achtklässler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums sicher nicht so schnell vergessen.

Den ganzen Artikel und Fotos von der Fahrt gibt es hier...

Zusammen mit ihren Lehrern und den speziell ausgebildeten Teamern von OUTWARD BOUND – einem erlebnispädagogischen Bildungszentrum in der Tradition von Kurt Hahn – starteten sie zu Beginn des neuen Schuljahres für fünf Tage in die Allgäuer Alpen.

Schnell war allen klar, dass die Aufgaben, die auf sie warteten, nur mit einer gehörigen Portion Teamgeist, Mut, Geschick und Durchhaltevermögen zu lösen waren. Aber egal, ob sich die Schüler einander bei einer Bachbettwanderung die Staustufen hochhalfen, sich beim Flying Fox für den Sprung in die Tiefe gegenseitig sicherten oder auf dem selbstgebauten Floß über den Bannwaldsee paddelten, eine Menge Spaß war immer dabei.


Wissenschaftsnachwuchs

…auf der Suche nach genmanipulierter DNA

Auch im Schuljahr 2014/2015 nutzte der Leistungskurs Biologie der Jahrgangsstufe Q1 ein Angebot der Ruhruniversität Bochum, um im sogenannten Schülerlabor mit gentechnisch verändertem Material zu experimentieren.

Eine Fotostrecke des Besuchs gibt es hier...

Die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler bestand darin, aus vier verschiedenen DNA-Sorten diejenige herauszufinden, die aus gentechnisch verändertem Mais stammt. Dazu mussten die jeweiligen DNA-Teilstücke mittels Polymerase-Kettenreaktion zunächst vervielfältigt und dann durch Gel-Elektrophorese anhand ihrer Fragmentlänge aufgetrennt und identifiziert werden. Bevor es aber überhaupt losgehen konnte, wurde die Handhabung der Mikropipetten gründlich geübt und die Nutzung der Waagen und weiterer Geräte erklärt. Außerdem erhielt die Gruppe eine Einführung in alle Sicherheitsmaßnahmen und Regeln im Umgang mit gentechnisch verändertem Material.

Durch die eigene, praktische Durchführung der PCR konnten alle Teilnehmer/-innen die Erfahrung machen, dass naturwissenschaftliche Erkenntnisgewinnung viel zu tun hat mit Genauigkeit und Durchhaltevermögen. Nicht zuletzt wurde dadurch aber auch die Chance erhöht, dass eine in Abiturprüfungsaufgaben immer wieder abgefragte Methode in nachdrücklicher Erinnerung bleibt.


Girls' und Boys' Day 2015

Freiherr-Schüler/innen berichten über den Mädchen- und den Jungen-Zukunftstag

Am 23. April 2015 haben die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen Erfahrungen in Berufsfeldern gesammelt, die nicht den typischen Rollenklischees entsprechen. Während die Mädchen z.B. den naturwissenschaftlich-technischen Bereich verschiedener Unternehmen erkundeten, waren die Jungen einen Tag u.a. in Recklinghäuser Grundschulen unterwegs.

Einige Statements der Schülerinnen und Schüler zu ihren Erlebnissen finden Sie hier...


Cambridge Certificate

Auch dieses Jahr erarbeiteten sich Schülerinnen und Schüler das begehrte Sprachenzertifikat in Englisch

Die Arbeit hat sich gelohnt! Das PET-Zertifikat bescheinigt es!

Herr Schlierkamp und die erfolgreichen Teilnehmer/innen freuen sich über das sehr gute Ergebnis: 13 haben es geschafft!


"In Mathe läuft's echt gut!"

FvS-Schüler entdecken bei "SAMMS extern" eine andere Seite der Mathematik

Schaut her, was wir können!

Auch in diesem Jahr fand wieder die externe Version "Schülerakademie Mathematik in Münster", kurz "SAMMS extern", in Recklinghausen statt. Dabei entdecken Schülerinnen und Schüler der Klasse 6, die ein besonderes Interesse an Zahlen und Logik haben, drei Tage lang unter dem Motto "In Mathe läuft's echt gut!" eine ganz neue Seite der Mathematik.

In diesem Jahr waren vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Leonie Lütke-Bordewick (6b), Len Dörlemann (6b) und Damian Suchowiersch (6c) dabei und versuchten sich an den verschiedenen neuen Aufgaben. U.a. untersuchten die drei die Struktur und den Aufbau von Barcodes und wendeten mathematische Muster auf Spiele an. Außerdem entwickelten sie Strategien zum Lösen von Logik-Rätseln.

Aber nicht nur Mathematik stand auf der Tagesordnung. Es gab auch Sport, Spiele und einen Wald-Ausflug mit einem Förster.

Den Abschluss der Veranstaltung bildet in jedem Jahr eine Präsentation, bei der die Schülerinnen und Schüler selbst ihre Arbeiten für ihre Familien und Freunde vorstellen.


Freiherr-Schüler schlagen für NRW in Berlin auf

Tennis-Schulmannschaft ist NRW-Landesmeister

"BERLIN, BERLIN!!!", schmetterte der Siegesschrei der fünf Schüler unseres Gymnasiums durch die Tennishalle in Mönchengladbach, als das alles entscheidende Doppel am 22.06.2015 gewonnen war. 

In vier Etappen spielten sich die fünf Schüler Julian Kenzlers (9b), Philipp Dworak (9a), Bastian Kenzlers (7a), Onno Gremm (9a) und Jesse Gremm (7a) der Jahrgänge 2000 bis 2002 als Tennis-Schulmannschaft erst über den Stadtmeister, dann Kreismeister und Regierungsbezirksmeister bis zum Westfalenmeister. Am vergangenen Montag dann setzten die Schüler noch einen drauf und ließen sich in der fünften Etappe nach sechs spannenden Matches mit einem 4:2 Sieg über eine Mannschaft aus der Tennis-Hochburg Düsseldorf (Nordrheinmeister) schließlich zum NRW-Landesmeister krönen.

Der große Jubel über diesen ehrenvollen Titel ist begründet: öffnen sich den frisch gebackenen Landesmeistern mit diesem Sieg doch die Pforten für den begehrten Bundeswettkampf der Schulen im Tennis, der alljährlich unter dem Motto "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin stattfindet. Dort werden dann im September Julian, Philipp, Bastian, Onno  und Jesse für NRW und unsere Schule aufschlagen.

Vier Tage währt dann das Kräftemessen in Berlin, für das sich jeweils nur eine Schulmannschaft aus jedem der 16 Bundesländer über die Vorrunden qualifiziert hat. Eine bemerkenswerte Teamleistung der noch jungen FvS-Mannschaft, die nun mit einem unvergesslichen sportlichen Groß-Ereignis auf Bundesebene gekrönt wird.

Solch eine Gelegenheit ergibt sich vermutlich nur einmal im Leben. Umso dankbarer ist das sportliche Quintett der Schulleitung, die das außerschulische sportliche Engagement mit Freistellungen für die Wettkämpfe unterstützt und natürlich für Berlin die Daumen drückt.

Schulfest mit Bücherflohmarkt und vielen anderen Aktivitäten

Am Freitag, 1.Juli findet ab 15.00 Uhr das jährliche Schulfest statt

Wie in jedem Jahr bieten Schülerinnen und Schüler mit Lehrkräften und Eltern viele verschiedene Aktivitäten und kulinarische Leckereien zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr für alle Mitglieder der Schulgemeinde an. Diesmal gibt es auch einen Bücherflohmarkt.

Ab 18.00 Uhr treffen sich dann die Ehemaligen des FvS und lassen den Abend gemütlich gemeinsam ausklingen.

Wir freuen uns auf viele Gäste!

Eltern-CAFÉ am FvS

Von Eltern für Eltern:

Auch in diesem Schuljahr gibt es wieder regelmäßig alle zwei Monate ein Eltern-CAFÈ für die Stufen 5-8. Wir hoffen auf rege Beteiligung! Es sind natürlich nicht nur Mütter und Väter, sondern auch Geschwister herzlich eingeladen! Es gibt immer reichlich Kuchen, Getränke und Spiele für die jüngeren Besucher.

Aktuelle Termine gibt es immer im Jahreskalender.

Wir freuen uns auf viele Gäste!
 

Einladung zum Download

Das Theater-Event des Jahres: am 17. u. 18. Juni 2016

"Bernada Albas Haus" von F.G.Lorca

...und auch in diesem Jahr gab es wieder eine beeindruckende Aufführung der Theater-AG:  “Das Haus der Bernada Alba“ von F.G.Lorca wurde am 17. und 18. Juni 2016 jeweils um 19.30 Uhr in der Aula der Schule aufgeführt. Der Erfolg spiegelte sich im überschwenglichen Applaus der begeisterten Zuschauer! Wieder einmal war es der Theater-AG gelungen, eine beeindruckende Leistung zum Ende des Schuljahres zu präsentieren! Trotz aller schulischen Anforderungen und in ihrer Freizeit studierten die Schülerinnen und Schüler ein sehr anspruchsvolles Stück ein. Gratulation!

>> Bildergalerie

>> Das Plakat als Download

Vorlesewettbewerb 2015

Der diesjährige Vorlesewettbewerb unserer Klassen 6 fand am Fr., 04. Dezember 2015 statt. Die besten Vorleserinnen und Vorleser lasen aus ihren liebsten, spannendsten und lustigsten Büchern. Ihr Vortrag wurde von einer fachkundigen Jury bewertet und eine Siegerin und ein Sieger gekürt, die/der unsere Schule auf der nächsten Wettbewerbsebene vertritt. Wir wünschen den erfolgreichen Gewinnern viel Erfolg für die weiteren Runden! 

LERNBERATUNG

Ab sofort findet nach den Osterferien eine offene LERNBERATUNG im Lerncoaching-Raum B106 statt. Alle Schülerinnen und Schüler, die eine konkrete Hilfestellung für das Erreichen schulischer Ziele wünschen, können jeden Dienstag in der 6. Std. und jeden Mittwoch in der 3. Std. kommen.

AG-Angebote
Schuljahr 2015/16

Vertretungsplan als App

Ab sofort gibt es den Vertretungsplan auch mobil für Android, iPhone und iPad über die App "DSB mobile".

Die Zugangsdaten gibt es im Sekretatriat unserer Schule.

Erfolgreicher Abschluss der QA am FvS

Der zweite Teil der  Qualitätsanalyse fand statt vom 8.6. bis 11.6.2015. Neben Unterrichtsbesuchen wurden Interviews mit Schülern, Eltern, Lehrern und der Schulleitung durchgeführt. Die für uns sehr erfreulichen Ergebnisse wurden zunächst am 11.6.2015 in einer Dienstbesprechung den beteiligten Schülern, Eltern, Lehrern vorgestellt und gehen in schriftlicher Form dann noch einmal an die verschiedenen Gruppen der Schulgemeinde nach den Sommerferien. Mit allen Gremien soll anschließend  ein entsprechender Maßnahmenplan erstellt  bzw. entsprechende  Zielvereinbarungen getroffen werden, deren Umsetzung in den kommenden Schuljahren erfolgt. Eine entsprechende Evaluation erfolgt voraussichtlich nach 3-5 Jahren.

Allgemeine Informationen zur Qualitätsanalyse finden Sie hier als Download....

INfo vom 12.11.2014 als odp zum Download

Mord in Queen`s Garden

Die Theater-AG spielte im Juni

Dieses Mal mussten Inspektor Lanlay und sein Ermittler-Team einen Mord in einem noblen Landhaushotel irgendwo in England aufklären.

Nähere Informationen und Fotos zum Stück gibt es auf der Seite der Theater-AG (hier klicken).

Gesundheitssprechstunde

Auch in diesem Schuljahr bietet Frau Dehmelt vom Kinder- und Jugendgesundheitsdienst wieder eine Gesundheitssprechstunde am FvS an.

Wann und wo? Jeweils der letzte Donnerstag im Monat in der 3./4. Stunde in B 106.

Wichtig: Bitte vorher den genauen Termin im Sekretariat reservieren!

Weitere Infos gibt es hier...

Charity-shoppen mit Schulengel.de

Unsere Schule ist ab sofort registriert unter: Förderverein Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Recklinghausen!

Eine genaue Anleitung, wie das Mitmachen geht, findet sich hier:

https://www.schulengel.de/sogehts

Charity-shoppen mit Schulengel.de

Brüsselfahrt der Q2

 

Schülerinnen und Schüler der Stufe Q2 waren auch 2014 wieder in Brüssel. Vom 16. bis zum 18. Januar haben wir auf unserer Studienfahrt neben der EU-Kommission, dem Ministerrat und dem EU-Parlament das erste Mal die NATO besucht. Nach allen Veranstaltungen wurden unsere Schülerinnen und Schüler für ihre Diskussionsbereitschaft gelobt. Eine Stadtrundfahrt mit Rundgang sowie ein Besuch des Atomiums rundeten das Programm ab.

Schüleraustausch Polen

Mit dem Besuch von 13 Schülerinnen und Schülern unserer Partnerschule im schlesischen Sosnowiec wurde das Austauschprogramm mit Polen fortgesetzt. Die Begegnung stand in diesem Jahr unter dem Titel "Entwicklung betrifft uns".

Mehr Informationen zu dem Schüleraustausch mit Sosnowiec / Polen gibt es in der Rubrik „Schüleraustausch“ (hier klicken). Für einen Bericht und Fotos vom diesjährigen Besuch bitte hier klicken…

Spanien-Austausch

Habt ihr Interesse an einem Schüleraustausch nach Spanien? Seit dem Schuljahr 2012/13  findet der Spanisch-Austausch mit einem Gymnasium in Barcelona statt.

Für weitere Informationen sowie Fotos und Berichte vom Spanisch-Austausch 2013 bitte hier klicken...