Erprobungsstufe

Eine gute und intensive Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften und Eltern und untereinander in der Klasse prägt im FvS den Übergang zwischen Grundschule und Gymnasium. Mit einem Kennenlerntag für unsere neuen Schüler und Einzelberatungen für Schüler und Eltern der Stufe 5 schon vor dem Beginn des Schuljahres  bemühen wir uns, diese Zusammenarbeit aufzubauen.
Besondere Bedeutung haben dabei die Klassenlehrerteams, die jeweils gemein-sam die Leitung einer 5. Klasse übernehmen. Schuleigene  Beobachtungsbögen für jedes Kind, die fachliche und entwicklungspsychologische Aspekte vereinen, drei Erprobungsstufenkonferenzen, die u.a. mit den abgebenden Klassenlehrern der Grundschulen durchgeführt werden und Klassenlehrersprechtage für die Eltern der Jahrgangsstufe 5 und 6, die außerhalb der üblichen Elternsprechtage  liegen, ermöglichen Eltern, Schülern und Klassenlehrern einen intensiven Austausch miteinander. Dabei ist uns die direkte Kommunikation zwischen Elternhaus und Klassenleitung besonders wichtig. Klassenlehrer und Erprobungsstufenleitung stehen in der Regel unmittelbar für ein Gespräch zu Verfügung, ein schulinterner Jahresplaner, in dem wöchentlich der Schüler und ggf. auch Lehrkräfte alle Ereignisse der Schulwoche festhalten, sichert die gegenseitige Rückmeldung zwischen Elternhaus und  Schule.
Ausgebildete Schülerpaten aus der Jahrgangsstufe 8  unterstützen die Klassen-leitungsteams bei  der Integration der neuen Lerngruppen. Sie begleiten die neuen Schülerinnen und Schüler am Kennenlerntag, während der Schulein-gangstage in der  ersten Schulwoche und stehen in den Pausen als direkte An-sprechpartner zur Verfügung.
Die Stärkung der Klassengemeinschaft und  eine genaueres Kennenlernen untereinander ermöglicht der 3-tägige Aufenthalt der Klasse 5 im St. Gilllwell –Camp der Pfadfinder in Haltern. Die erste Klassenfahrt zu Beginn der Jahr-gangstufe 6 vertieft die soziale Integration der Klasse.
Besondere Unterstützung erfahren die Schülerinnen und Schüler der Erpro-bungsstufe durch einen zusätzlich nicht fachgebundene Stunde, die dem Erwerb von Lern- und Arbeitstechniken gewidmet ist, durch die Arbeitsgruppe „Stille Schüler“ in der 2. Hälfte der Stufe 5  und bei Bedarf durch eine Lese- und Recht-schreibförderung (LRS) in der Stufe 6, die sich an einen allgemeinen LRS-Test anschließen kann.
Schülerinnen und Schülern mit besonderen Begabungen bietet die Schule in der Stufe 6 darüber hinaus das Expertenprojekt an.
Bereits in der Stufe 5 können unsere Schüler neben ev. oder kath. Regionslehre auch praktische Philosophie alternativ zum Religionsunterricht wählen. In der Stufe 6 kommt dann  die Entscheidung über die zweite Fremdsprache hinzu. Am FvS kann neben Latein oder  Französisch auch Spanisch als zweite Sprache ausgewählt werden.  Darüber hinaus besteht aber auch die Möglichkeit in der weiteren Schullaufbahn jede bis dahin nicht gewählte Fremdsprache neu hinzu zu nehmen.
 


_______________

_______________

LERNBERATUNG

Ab sofort findet wieder eine offene LERNBERATUNG im Lerncoaching-Raum A200 statt. Alle Schülerinnen und Schüler, die eine konkrete Hilfestellung für das Erreichen schulischer Ziele wünschen, können jeden Dienstag in der 6. Std. und jeden Mittwoch in der 3. Std. kommen.

_______________

Vertretungsplan als App

Ab sofort gibt es den Vertretungsplan auch mobil für Android, iPhone und iPad über die App "DSB mobile".

Die Zugangsdaten gibt es im Sekretatriat unserer Schule.

_______________

Charity-shoppen mit Schulengel.de

Unsere Schule ist registriert unter: Förderverein Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Recklinghausen!

Eine genaue Anleitung, wie das Mitmachen geht, findet sich hier:

https://www.schulengel.de/sogehts

Charity-shoppen mit Schulengel.de

_______________